QR Code
Slide Qr Code by Wegemaluch.pl

Aktuelle Meldungen

Medienprojekt: Einblick in die Filmanalyse und -praxis

 
IMG_6714
IMG_6716
IMG_6717
IMG_6718
IMG_6720
IMG_6725
IMG_6729
IMG_6731
IMG_6738
1/9 
start stop bwd fwd

Am Dienstag, den 02. Mai 2017, wurden die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c des Jade-Gymnasiums vom Medienpädagogen H. Wiemken in die Filmanalyse eingeführt. Die sechsstündige Fortbildung fand in der Mediothek der Schule statt.

Zunächst stellte der Medienpädagoge das Modell „Der Heros in tausend Gestalten“ von Joseph Campbell vor, das sich sowohl für die Analyse als auch zum Verstehen zahlreicher Filme eignet, da es die einzelnen Phasen, aber auch die allgemeine Struktur eines Filmes vereinfacht widerspiegelt.

Im Anschluss daran setzten sich die Zehntklässler mit der Filmpraxis und der Produktion auseinander. Dabei wurden unter anderem die Funktionen von Einstellungsgrößen, Filmschnittregeln und von Storyboards ausführlich erläutert und erarbeitet.

Mit diesem in den drei Stunden angeeigneten Wissen durften die Schüler und Schülerinnen in Gruppenarbeit selbstständig einen kurzen Film entwickeln, der anschließend den Anwesenden vorgestellt werden sollte. Bei dieser Aufgabe konnte festgestellt werden, wie aufwendig die Produktion eines eigenen geschnittenen Filmes sein kann.

Die 10c hat die Fortbildung „Filmanalyse“ als sehr hilfreich und nützlich empfunden und bedankt sich herzlich bei dem Medienpädagogen H. Wiemken für dessen Vortrag.

Hubertus von Harling

Kuluntu – gemeinschaftlich ein großer Erfolg!

Kuluntu

Das auf dem Foto abgebildete Kochbuch mit dem Titel „Kuluntu“ (Gemeinschaft) ist nun in einigen Küchen der Region zu finden – die Verkaufsaktion auf dem Tag der offenen Tür hat sich sehr gelohnt! An diesem Tag verkauften Lisa, Lotta, Alisa und Tom aus der 9c zusammen mit Robin Schu, ehemaliger Schüler unserer Schule, ein Kochbuch, welches aus den Lieblingsrezepten der 9c mit Robin zusammengestellt worden ist. Einige Oberstufenschülerinnen haben ebenfalls ein Rezept beigetragen. Der Erlös geht an ein Sportprojekt der Organisation „United through sports“ , wo Robin in Port Elizabeth, Südafrika tätig war.

Die Aktion war ein voller Erfolg! Da Robin die Produktionskosten selber trägt und zusätzlich noch weitere Exemplare im Freundeskreis und der Familie verkaufen konnte, sind ganze 626 Euro eingenommen worden – mit 388 Euro stellt die Verkaufsaktion in der Schule einen großen Teil dar, auf den alle Beteiligten wirklich stolz sein können. Vielen Dank an alle Mitwirker und auch die Kochbuchinteressierten!

Ein Exemplar ist z.B. auch noch auf dem Weg nach Kenia zur Projektpartnerklasse der 9c. Wir sind gespannt, was die Schülerinnen der Alliance Girls High School dazu sagen!

MdB Susanne Mittag zu einer Diskussion am Jade-Gymnasium

10. Klassen beteiligten sich  bestens vorbereitet und vielseitig interessiert

JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_01.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_02.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_03.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_04.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_05.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_06.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_07.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_08.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_09.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_10.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_11.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_12.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_13.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_14.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_15.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_16.jpg
JaGy_Sr_04_MdB_Mittag_17.jpg
01/17 
start stop bwd fwd

Susanne Mittag, Bundestagsabgeordnete der SPD, stand den Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen zu einer Diskussion breit gefächerter Themen zur Verfügung. 

Mit von den Schülerinnen und Schülern vorbereiteten Fragen zu lokal-, bundes- und weltpolitischen Fragestellungen forderten sie die Politikerin 2 Stunden lang heraus und bewiesen ihr vielseitiges Interesse zu nicht nur im Unterricht behandelten Themenkreisen, sondern auch zu aktuellen und sogar tagesaktuellen Themen.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Cäcilie Müller, Schülerin der Klasse 10c.

Begleitet wurde der Besuch der Abgeordneten durch die Politiklehrer Herr Bachmann,  Herr Oeltjen, Herr Sacha und Herr Tschapke.

Das Jade-Gymnasium bedankt sich herzlich für den sehr informativen Besuch.

Anna-Rabea Pacheco verabschiedet

Schulleiter Christian Müller und Anna-Rabea Pacheco

Mit einem Blumenstrauß hat Schulleiter Christian Müller Frau Anna-Rabea Pacheco verabschiedet.

Frau Pacheco hat vom 1. Februar 2016 bis zum 31.3.2017 die Vertretung für Frau Frieda Mertins im Fach Kunst übernommen. Da Frau Mertins am 1. April ihre Tätigkeit wieder aufnimmt, endet Frau Pachecos Zeit am Jade-Gymnasium.

Der Schulleiter dankte Frau Pacheco für ihren qualitiativ überzeugenden Unterricht und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, Frau Pacheco zu einem späteren Zeitpunkt einmal wieder als Kollegin am Jade-Gymnasium begrüßen zu dürfen.

Toller Erfolg für Mediothek

Malin Marieke Gerdes gewinnt einen 500-Euro-Scheck für unsere Mediothek

Mediothekpreis2Die Bünting-Stiftung mit Sitz in Leer sponsorte im Dezember 2016 insgesamt 25.000 Euro an 50 Schulbüchereien. Das Motto des Förderprojekts lautete: „Lesen fördern – Zukunft schaffen“.

Malin Gerdes aus der 9a bewarb sich für unsere Schulmediothek und gewann einen der 50 Schecks in Höhe von 500 Euro.

Mediothekpreis3Am Montag den 27. März 2017 durften Malin und Karina Haferkamp von der Mediothek dann für 500 Euro bei Thalia in Varel einkaufen gehen.

Beladen mit 5 großen Tüten, voll mit tollen Büchern, Filmen, Hörbüchern und Spielen beendeten sie ihren Großeinkauf.

Die Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums werden sicherlich Gefallen an der Auswahl finden!

Meditkekpreis1

Buchgeschenk als Dankeschön

Pflege des Jüdischen Friedhofs in Varel gewürdigt

Auszeichnung Aktion Friedhof Sl Ri 800x533

Als Dankeschön für ihr Engagement bei der Pflege des Jüdischen Friedhofs in Hohenberge machte Herr Riethmüller vom Landesverband der Jüdischen Gemeinden von Niedersachsen der Klasse 10a ein Buchgeschenk.

Der Bildband von Helga Weissová: „Zeichne, was du siehst. Zeichnungen eines Kindes aus Theresienstadt“ zeigt Zeichnungen der heute angesehenen Künstlerin, die sie als zwölfjähriges Mädchen nach der Deportation 1941 vom dortigen Lagerleben anfertigte, sowie Bilder, die ihre Eindrücke nach der Befreiung wiedergeben.

Der Schulleiter Herr Müller formulierte bei der Buchübergabe seine ausdrückliche Anerkennung für den Einsatz der 10a. 

Praktikanten verabschiedet

v.l.: J. Tholen, C. Müller, A. Haaslop, N. Pudimat (nicht im Bild: A. Nattke)

Zum Ende ihres Schulpraktikums wurden Annika Haaslop (Biologie / Englisch), Alina Nattke (Deutsch / Sport), Jan Tholen (Deutsch / Kunst) und Nathalie Pudimat (Sport / Mathematik) von Schulleiter Christian Müller verabschiedet. 

Herr Müller wünschte den Praktikanten im Namen der Schule für ihr weiteres Studium und ihren beruflichen Werdegang alles Gute. 

Das Jade-Gymnasium bei der Mathe-Olympiade

 Mathematiker unter sich: Jan Küpperbusch und Carl Friedrich Gauß

Mathematiker unter sich: Jan Küpperbusch und Carl Friedrich Gauß

Am letzten Februarwochenende fand in Göttingen die Landesrunde der 200 besten Mathematik-Olympioniken aus Niedersachsen statt. Auch das Jade-Gymnasium war wieder vertreten und zwar von Jan Küpperbusch (Jg. 10), der sich wie in den Vorjahren qualifiziert hatte. Nach zwei vierstündigen Klausuren, die Jan und die anderen niedersächsischen Mathetalente geschrieben haben, hat er einen Preis um lediglich 4 Punkte verpasst. „Schade, wenn es so knapp ist. Man sollte aber nicht vergessen, dass die Qualifikation zur Landesrunde schon eine sehr große Leistung ist. Das nächste Mal greifen wir wieder an.“ kommentierte dies Herr Bock, der als begleitender Lehrer viele Stunden bei den Korrekturen mitgewirkt hatte und am Jade-Gymnasium die Mathematik-AG leitet.

Kunstausstellung feierlich eröffnet

Schülerinnen und Schüler stellen ihre Werke aus - Bilder, Skulpturen, Fotografien

 
facetten001
facetten002
facetten003
facetten004
facetten005
facetten006
facetten007
facetten008
facetten009
facetten010
facetten011
facetten012
facetten013
facetten014
facetten015
facetten016
facetten017
01/17 
start stop bwd fwd

Mit einem Redebeitrag über moderne Kunst begrüßte Schulleiter Christian Müller die zahlreichen Gäste zur Eröffnung der ersten großen Kunstausstellung "Facetten der Kunst" am Jade-Gymnasium, um auf die Werke der Schülerinnen und Schüler einzustimmen. Auch hob er das große Engagement der Schülerinnen und Schüler hervor, die mit ihren Werken, aber auch mit ihrem organisatorischen Talent gemeinsam mit den Kunstlehrerinnen und Kunstlehrern der Schule diese sehr vielseitige und künstlerisch hochwertige Ausstellung auf die Beine gestellt haben.

Die Schülerinnen Ellen Schweer und Franziska Imken hießen das Publikum ebenfalls willkommen und hielten sehr persönliche und glühende Plädoyers für die Kunst und die Beschäftigung mit der Kunst.

Von musikalischer Untermalung begleitet nahmen die Gäste anschließend die vielen Kunstwerke, darunter Bilder, Fotografien und Skulpturen, aber auch Alltagsgegenstände in neuem Design, interessiert und bewundernd in Augenschein.

Für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher war durch die Kunstkurse der Oberstufe und durch das Seminarfach Fotografie ebenfalls bestens gesorgt, so dass sich bei einem Gläschen Sekt viele angeregte Gespräche ergaben.

Technik AG des Jade-Gymnasiums besucht Broetje-Automation

Technik-AG bei Brötje Automation
Technikinteressierte Mädchen und Jungen besuchten in dieser Woche mit ihrem AG-Lehrer einen der führenden Hersteller von Fertigungslinien im Flugzeugbau. Initiiert durch die Broetje-Automation Mitarbeiterin Sonja Küpperbusch, die auch im Schulelternrat des Jade-Gymnasiums vertreten ist, wurde der Kontakt zwischen Schule und Berufswelt geknüpft.

Die SchülerInnen nahmen die Einladung zur Besichtigung der Betriebshalle von Broetje-Automation gerne an, um die Technik, die sie im Kleinen in der Schule kennengelernt und getestet hatten, in großen, realen Anwendungen zu erleben. Nach einer Kurzeinführung durch Hans-Joachim Hein und die Auszubildende Mareike Wulff wurde den SchülernInnen eine Live-Präsentation an einer Roboter-Station vorgeführt. Im Anschluss an eine ausführliche Erklärung und Demonstration der Bewegungsabläufe durch zwei Studenten durften die SchülerInnen die Roboter-Station besichtigen und im wahrsten Sinne des Wortes die Materie durch ergreifen begreifen.

Danach gab es einen Rundgang durch die Montagehalle, in der auch Nietanlagen im Betrieb erklärt wurden. Zum Abschluss ging die Gruppe noch in das 3D-Kino, in dem sich die begeisterten SchülerInnen mit 3D-Brillen und Joystick durch eine virtuelle Nietmaschine bewegen konnten.

Beeindruckt von der komplexen Technik ging es nach 1,5 Stunden wieder zurück zur Schule mit dem Fazit „Das machen wir nochmal“.