Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

JaGy Vorleser 6

In diesem Jahr nimmt das Jade-Gymnasium wieder am Vorlesewettbewerb der 6. Klassen teil, den der Börsenverein des deutschen Buchhandels ausschreibt. Die erste Runde - das Lesen in den Klassen - hat bereits stattgefunden, sodass heute in der Mediothek der Schulentscheid ausgetragen werden konnte.

Als Klassensieger traten Louis von Aschoff (6a), Elli Jahn (6b) und Justus Blankenstein (6c) gegeneinander an. Die Jury (K. Haferkamp, Frau Bode, Frau Wolff, Herr Scheele und Herr Stahl) vergaben zwei zweite Plätze und einen ersten Platz, den sich Elli, die aus Max von der Grüns „Vorstadtkrokodile“ gelesen hat, sichern konnte.

Elli wird das Jade Gymnasium auch beim Kreisentscheid Wesermarsch vertreten, der Anfang 2019 in der Mediothek durchgeführt wird.

Wir gratulieren allen Vorlesern!

Basketball-AG gewinnt im Kreisentscheid gegen das Gymnasium Nordenham

 Basketball AG

Am 23. November dieses Jahres spielte die Basketball-AG, welche von Herrn Helms geleitet wird, gegen das Team des Gymnasiums in Nordenham. Das Team nimmt, wie bereits im letzten Jahr, am Wettbewerb ,,Jugend trainiert für Olympia’’ teil.

 Die Mannschaft war am Spieltag durchaus aufgeregt, was auch verständlich war, da einige aus dem Team das erste Mal an einem Basketballspiel teilnahmen. Dies hatte zur Folge, dass man anfänglich eine gewisse Nervosität spüren konnte, welche sich jedoch schnell legte und zu Spielfreude wurde. 

Durch schnelles Passspiel, eine gut stehende Verteidigung und mit einem Hauch von Wurfglück, gelang es dem neu zusammengesetzten Team einen souveränen 54:28 Sieg gegen Nordenham einzufahren. Leiter Herr Helms und Co-Trainer Michel Lenz waren beide hoch zufrieden mit der Spielweise und freuen sich auf die nächste Runde, die am 10.01.2019 in Delmenhorst ausgespielt wird.

 Wir bedanken uns natürlich auch beim Gymnasium Nordenham für das faire Spiel und die Gastfreundlichkeit.

„Wir machen Türchen auf“

Schüler des Jade-Gymnasiums bauen riesigen Adventskalender

JaGy Adventskalender

Im Jade-Gymnasium steht seit dem 1. Dezember ein riesiger Adventskalender, der für die Klassen fünf bis zwölf je ein Türchen bereithält und Geschenke verspricht. „Doch ursprünglich gibt es den Adventskalender nicht nur der Geschenke wegen, sondern vor allem für die geistige und seelische Vorbereitung auf das christliche Hochfest, Jesu Geburt.“, hat Melina Hörman durch ihre Recherchen gelernt. Sie hat den fast 3 x 3 Meter großen Adventskalender zusammen mit weiteren Schülerinnen und Schülern im Kunstkurs des 11. Jahrgangs geplant.

Im Laufe des 19. Jahrhunderts begannen sowohl katholische als auch evangelische Kirchen, jeden Tag im Advent Bibelstellen vorzulesen, Verse aufzusagen, gemeinsam zu beten und in Andachten Lieder zu singen. Im Laufe der Zeit überlegten zudem einige Eltern, wie sie die Vorfreude ihrer Kinder auf Weihnachten noch mehr steigern könnten um auf diese Weise die Zeit des Wartens angenehmer zu gestalten. So fingen sie an, weihnachtliche Motive an Fenster zu hängen. Später fertigten sie sogenannte „Weihnachtsuhren“, die eine runde Scheibe mit 12 bzw. 24 Unterteilungen darstellten. Dies war auch der erste gedruckte Adventskalender. Kurz darauf wurden schon Kalender mit kleinen Türchen hergestellt und von da an war der Weg zu den uns bekannten Adventskalendern nicht mehr weit.

„Auch an unserer Schule wollten wir eine schöne vorweihnachtliche Atmosphäre schaffen und so haben wir, der Kunstkurs 11, fleißig geplant, organisiert, gebastelt, dekoriert und gebaut.“, erzählt Eske-Sophie Haverkamp. In Gruppen entschieden die Schülerinnen und Schüler selbstständig, was sich hinter den Türchen verbergen sollte, wie man den fast drei Meter hohen und breiten Adventskalender am besten baut und wann welche Klassen mit ihrem Klassenlehrer ein Türchen öffnen dürfen. „In zwei Doppelstunden konnten wir den Adventskalender pünktlich fertigstellen und die ersten Klassen durften sich bereits über Mandarinen, Weihnachtsschokolade, Gedichte, Lieder und kleine Spiele freuen. Und sie verbrachten auf diese Weise eine gemütliche Stunde mit ihrem Klassenlehrer,“ weiß Tilo Wich-Glasen stolz zu berichten. So wie er verfolgen alle Schülerinnen und Schüler des Kunstkurses, was täglich im Jade-Gymnasium passiert. „Mit dem Adventskalender haben wir nicht nur die Schüler und Lehrer in eine besinnliche Adventszeit befördert, sondern auch uns, denn anderen eine Freude zu bereiten ist mit das Schönste an Weihnachten und macht mindestens genauso viel Spaß, wie selbst beschenkt zu werden“, erzählt Shalina Stichling.

Neben den 24 Zahlen trägt der Adventskalender noch den Slogan des Gymnasiums „...wir machen Schule!“ in leicht veränderter Form: Mit einem roten Strich ist das Wort Schule durchgestrichen worden, handschriftlich steht darunter: ...wir machen Türchen auf!

Gedichtwettbewerb verlängert

Abgabeschluss am 12. Dezember

98594 web R K B by S. Hofschlaeger pixelio.deDie Mediothek teilt mit, dass der Annahmeschluss für die Weihnachtsgedichte bis zum 12. Dezember verlängert wurde. 

Weihnachtspäckchenaktion 2018

JaGy Weihnachtspäckchen

Geschenke für bedürftige Kinder in entlegene und ländliche Gegenden in Osteuropa zu bringen ist das, was Bodo Frerichs und Karsten Korpis antreibt. Denn dafür gibt es vor Ort leuchtende Kinderaugen.

Das Team des Serviceclubs Round Table und Ladies Circle Deutschland engagiert sich seit Jahren und bringt Anfang Dezember mehrere Lkw-Ladungen mit Päckchen für Kinder nach Bulgarien, Moldawien, Rumänien und in die Ukraine. Korpis gehört zur Teamleitung und fährt bereits zum achten Mal beim Weihnachtskonvoi mit.

Jetzt haben die beiden im Rahmen der Aktion „Kinder helfen Kindern“ die Päckchen der Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums für den Weihnachtspäckchenkonvoi eingeladen. Gefüllt mit Spielzeug, Schreibartikeln, Hygieneartikeln und auch Süßigkeiten hat jedes einzelne Päckchen noch einen Aufkleber, der deutlich macht, für welches Geschlecht und Altersgruppe der Inhalt geeignet ist.

Seit Mitte November stapelten sich bereits die Geschenkpakete vieler Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums in der Schule, bis schließlich fast 100 Päckchen Anfang der Woche zum Abtransport bereit standen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b bildeten eine lange Schlange, um die Päckchen jeweils an den nächsten und bis zum Fahrzeug weiterzureichen, von wo sie nun schließlich auf die lange Reise gehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen