Juniorwahl ZweitParallel zu den Bundestagswahlen nahmen bereits am vergangenen Freitag die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8-12 an einer Wahlsimulation - der Juniorwahl 2021 - teil. Im eigens dafür eingerichteten Wahlraum mit Wahlkabinen und -urnen konnte jede Schülerin und jeder Schüler auf ebenso realistischen Wahlzetteln Erst- und Zweitstimme abgeben. Auf dem Weg zum Wahlraum hing zudem eine breite Auswahl originaler Wahlplakate zahlreicher Parteien.

Nach Auszählung aller Stimmen lag in den Zweitstimmen die FDP deutlich vor den Grünen, SPD und CDU kamen auf annähernd gleiche Prozentwerte. Bei den Erststimmen kam Philip Albrecht (CDU) auf 25,9% vor Christian Dürr (FDP, 25,2%) und Christina-Johanne Schröder (Grüne) mit 23,3%.

Ein besonderer Dank geht an den Politikkurs der Jahrgangsstufe 13, der unter der Leitung von Michael Sacha die Wahl professionell organisert und begleitet hat.