Back to Top

JaGy Times Redaktionssitzung

Redaktionssitzung

Die erste Redaktionssitzung für die zweite Ausgabe der JaGy Times findet am 06.05.2022 von 13:30 bis 14:15 Uhr in Raum D16 statt.

Jede/r, die/der sich beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wer uns nur eine Anregung schicken möchte oder Fragen hat, kann uns über unsere E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne schreiben.

Weitere Kommunikationsform mitgeteilt

Jemanden hochnehmen

Nachdem am gestrigen 1. April die ab dem 20. April geltenden Hand-Arm-Signale vorgestellt wurden, kann bereits am heutigen 2. April eine weitere körperlich auszudrückende Mitteilung vorgestelllt werden.

Die in der Abbildung dargestellte Konstellation wird ab sofort für den Ausdruck "Jemanden hochnehmen" verwendet.

Das Niedersächsische Kultstussmisterium teilt mit, dass dieser Ausdruck immer dann Anwendung finden kann, wenn eine Schule die gesamte Schülerschaft mit einem Aprilscherz hochgenommen hat.

Gerüchten zufolge sei die Einführung der Hand-Arm-Signale so ein Aprilscherz gewesen. Dies konnte jedoch vom Kultstussmisterium bislang nicht bestätigt.werden.

Maskenpflicht fällt - Infektionsschutz bleibt

handarmsignale

Auch wenn die Maskenpflicht an Schulen zum 20. April fällt, der Infektionsschutz wird an niedersächsischen Schulen weiterhin groß geschrieben.

Um einen maximalen Schutz der Schülerinnen und Schüler, aber auch der Lehrer und Lehrerinnen zu gewährleisten, soll der Aerosolausstoß durch veränderte Kommunktionsformen und Kommunikationsregeln minimiert und so das Ansteckungsrisiko deutlich gesenkt werden.

Dazu gelten ab dem 20.4.22 folgende Regelungen:

  • Mündliche Wortbeiträge im Unterricht sind auf das absolute Mindestmaß zu beschränken. Schülerinnen und Schüler dürfen daher im Unterricht nicht mehr miteinander sprechen.

  • Die Anzahl der Wortbeiträge von Schülerinnen und Schülern pro Unterrichtsstunde (45 Minuten) wird auf 10 Beiträge (je maximal 30 Sekunden) pro Klasse beschränkt.

  • Die Anzahl der Wortbeiträge von Lehrerinnen und Lehrern pro Unterrichtsstunde (45 Minuten) wird ebenfalls auf 10 Beiträge (je maximal 45 Sekunden) beschränkt.

  • Alle Wortbeiträge müssen sich dabei auf Unterrichtsinhalte beziehen.

  • Um andere Mitteilungen zu machen (z.B. Ankündigung eines Toilettengangs, etc.) werden verbindlich Hand-Arm-Signale eingeführt.

 

Die Hand-Arm-Signale werden ab heute, 1. April 2022, im Unterricht eingeübt. Es handelt sich dabei um folgende - einheitlich verwendete - Signale:

0001

 

 

SV spendet für die Ukraine

Spendenaktion der SV für die Ukraine

Bei den vergangenen Elternsprechtagen am Mittwoch, den 16.03.22, und Donnerstag, den 17.03.22, hat die Schülervertretung einen Kuchenverkauf organisiert, um Spenden für die Ukraine zu sammeln.

Bereits Anfang der Woche wurde in der Schülerschaft bekannt, dass die SV mehrere Projekte wie die Kuchenaktion und die Menschenkette für den Frieden (mit-)organisiert .

Der Andrang, als Bäcker oder Kuchenverkäufer mithelfen zu dürfen, war sehr groß, sodass viele leckere Kuchen, Muffins und Cupcakes aus ganz unterschiedlichen Jahrgängen zusammenkamen.

Spendenaktion der SVSpendenaktion der SV

Eltern, Schüler und Lehrkräfte konnten sich somit versorgt wissen und durften je nach Belieben frei spenden. Der restliche Kuchen wurde am Freitagmorgen an die Schülerschaft verteilt.

Gemeinsam mit dem Buttonverkauf des Jahrgang 11 und der Klasse 8a kam insgesamt eine stolze Summe von 662,00 Euro zusammen, die nun an „Aktion Deutschland Hilft e.V.“ gespendet werden!

Die SV dankt allen fleißigen Bäckerinnen und Bäckern sowie Helferinnen und Helfern für ihre Mithilfe und für ihr Engagement!

Jade-Gymnasium nimmt an Menschenkette teil

Menschenkette der Jaderberger Schulen

Am heutigen Vormittag bildeten Schülerinnen und Schüler des Jade-Gymnasiums gemeinsam mit Schülern und Schülerinnen der Grundschule Jaderberg und der Oberschule Jaderberg eine Menschenkette zur Demonstration für Frieden zwischen der Ukraine und Russland und gegen den Krieg.

Mit Plakaten, Transparenten, selbst gestalteten Buttons und vielen anderen kreativ gestalteten Utensilien ausgestattet zog sich die von hunderten Schülerinnen und Schülern gebildete Menschenkette durch die Schulstraße, die Straße Zum Hesterbusch, die Jader Straße und die Tiergartenstraße.

Abgesichert und begleitet wurde der Demonstrationszug von der Polizei.

 

Einen Eindruck von der Aktion gibt es hier:

  • Menschenkette_10
  • Menschenkette_11
  • Menschenkette_12
  • Menschenkette_13
  • Menschenkette_14
  • Menschenkette_15
  • Menschenkette_16
  • Menschenkette_18
  • Menschenkette_19
  • Menschenkette_20
  • Menschenkette_21
  • Menschenkette_22
  • Menschenkette_24
  • Menschenkette_25
  • Menschenkette_26
  • Menschenkette_27
  • Menschenkette_28
  • Menschenkette_29
  • Menschenkette_30
  • Menschenkette_31
  • Menschenkette_32
  • Menschenkette_34
  • Menschenkette_35
  • Menschenkette_36
  • Menschenkette_37
  • Menschenkette_38
  • Menschenkette_39
  • Menschenkette_40
  • Menschenkette_42
  • Menschenkette_43
  • Menschenkette_44
  • Menschenkette_45
  • Menschenkette_46
  • Menschenkette_47
  • Menschenkette_48
  • Menschenkette_49
  • Menschenkette_50
  • Menschenkette_51
  • Menschenkette_52
  • Menschenkette_53
  • Menschenkette_54
  • Menschenkette_55
  • Menschenkette_56
  • Menschenkette_57
  • Menschenkette_58
  • Menschenkette_59
  • Menschenkette_60
  • Menschenkette_61
  • Menschenkette_62
  • Menschenkette_63
  • Menschenkette_64
  • Menschenkette_65
  • Menschenkette_66
  • Menschenkette_67
  • Menschenkette_68
  • Menschenkette_69
  • Menschenkette_70
  • Menschenkette_71

 

Selbst hergestellte Buttons verkauft

Unterstützung der Ukraine

Buttonverkauf

Die Kunstschülerinnnen und Kunstschüler des Jahrgangs 11 und die Klasse 8a haben es sich zur Aufgabe gemacht, Buttons zu entwerfen, herzustellen und zu verkaufen, mit denen ihre Träger ihre Solidarität mit der Ukraine oder einfach nur ihren Wunsch nach Frieden in der Welt zum Ausdruck bringen können.

Mit viel Engagement wurden die Buttons heute in der Eingangshalle zum Verkauf angeboten und fanden auch reißenden Absatz. Sicherlich werden die Buttons nicht nur zur Friedensdemonstration der Jaderberger Schulen am kommenden Montag getragen werden,.

Begleitet wurde die Schüleraktion durch den Kunstlehrer Rüdiger Schreibe.

Kuchen für die Ukraine

Kuchenverkauf für die Ukraine

Am Donnerstag, den 17.3., startete im Jade-Gymnasium eine große Kuchenverkaufsaktion. „Wir hatten die Idee, der Ukraine zu helfen“, sagten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b. In zwei großen Pausen wurden 14 Kuchen, 119 Muffins und eine Quiche, die mit tatkräftiger Hilfe der Eltern zuhause hergestellt und gespendet worden waren, zum Verkauf angeboten. Zudem konnte man gespendete Kerzen als wunderschön gestaltete Friedenslichter erwerben.

Mit viel Freude war die ganze Klasse beim Verkauf dabei. Die Schülerschaft und auch die Lehrkräfte unterstützten diese Aktion tatkräftig und lobten die eifrigen Verkäuferinnen und Verkäufer. „Das war eine total gute Zusammenarbeit unserer Klasse und gleichzeitig ist es eine Hilfe für die Ukraine“, freuten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse.

Insgesamt wurden an diesem Vormittag sage und schreibe 431,50 Euro eingenommen!

Dank an die Klasse 5b und alle fleißigen Spenderinnen und Spender!

 

Kuchenverkauf für die Ukraine 2

Neue Schülerzeitung aufgelegt

Engagierte SchülerInnen bringen erste Ausgabe heraus

Redaktion der JaGy Times

Die erste Ausgabe der "JaGY Times" ist seit heute als Druckausgabe in den Klassen verteilt worden und auch online verfügbar.

Ein engagiertes Team von Schülerinnen und Schülern verschiedener Jahrgänge hat intensiv an der Erstellung gearbeitet und sowohl redaktionell als auch technisch zahlreiche Hürden genommen. Mit der Nr. 1 der "JaGy Times" finden diese Bemühungen ihren krönenden Abschluss - und hoffentlich gleichzeitig einen erfolgreichen Anfang für weitere Ausgaben der neuen Schülerzeitung.

 

Die Online-Ausgabe kann hier gelesen und auch heruntergeladen werden:

 

JaGy Times Nr. 1

Raumplan zum Elternsprechtag

Raumplan für den Elternsprechtag

Zum Elternsprechtag am 16. und 17. März steht ab sofort der Raumplan online zur Verfügung. Mit Hilfe des Raumplans kann der Besuch bereits von Zuhause aus vorbereitet werden, um den eigenen Terminplan optimal zu nutzen.

 

Download des Raumplanes als PDF-Datei:

 

Raumplan Elternsprechtag Frühjahr 2022

 

 

Protokoll der Mitgliederversammlung 2021 ist online

Protokoll der Mitgliederversammlung 2021

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 25. November 2021 ist fertig und ist ab sofort zum Download verfügbar.

Die Mitglieder des Schulvereins Jade-Gymnasium e.V. erhalten das Passwort zum Öffnen der Datei separat zugesandt.

Weitere Informationen und den Download gibt es hier.

Pflege des jüdischen Friedhofs in Varel-Hohenberge

Pflege des jüdischen Friedhofs 2022

Nach dem pandemiebedingten Ausfall konnte in diesem Jahr die ehrenamtliche Tätigkeit zur Pflege des jüdischen Friedhofs in Varel-Hohenberge wieder aufgenommen werden: Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b haben im Rahmen des Geschichtsunterrichts den pflegeverwaisten Friedhof von Laub und Hölzern befreit.

Durch den starken Wind in den letzten Wochen waren vor allem zahlreiche Äste von den Bäumen gefallen, die von der Klassengemeinschaft mit Eifer zusammengekehrt wurden. In der Arbeitspause nutzen die Schülerinnen und Schüler die Zeit für Gespräche und Fragen rund um die Bedeutung und Geschichte des Friedhofs.

Die Begräbnisstätte in Varel-Hohenberge wurde im Jahr 1711 erstmals in den Aufzeichnungen der jüdischen Gemeinde Varel schriftlich erwähnt. Die jüngste Grabinschrift ist aus dem Jahr 1942. Während des Zweiten Weltkrieges wurde der Friedhof schwer geschändet, seit dem Ende des nationalsozialistischen Regimes 1945 ist er einer von 210 pflegeverwaisten jüdischen Friedhöfen in Niedersachsen.

In den 1960er Jahren hat der Landesverband der jüdischen Gemeinden den Friedhof übernommen. Die Fachschaften Geschichte und Deutsch des Jade-Gymnasiums organisieren seit rund 20 Jahren mit Zehntklässlern die ehrenamtliche Tätigkeit des Laubhakens, die ein inzwischen pensionierter Kollege ins Leben gerufen hat.

 

  • Friedhof2022_10
  • Friedhof2022_11
  • Friedhof2022_12
  • Friedhof2022_13

Kultusministerium stellt Exit-Plan für Schulen vor

Anschreiben für Eltern, Sek I

ExitPlan vom 17.02.2022

Das niedersächsische Kultusministerium hat im Zuge der beschlossenen Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen einen eigenen sogenannten "Exit-Plan" für die niedersächsischen Schulen veröffentlicht und in separaten Anschreiben an die Elternschaft, die Lehrerschaft und die Schülerschaft erläutert.

Die Anschreiben und die Übersicht über den "Exit-Plan" finden Sie hier:

 

Das Schreiben an die Elternschaft ist hier zum Download verfügbar:

 

Das Schreiben an die Schülerschaft der Sek. I ist hier zum Download verfügbar:

 

Das Schreiben an die Schülerschaft der Sek. II ist hier zum Download verfügbar:

 

Der Exit-Plan (Übersicht) ist hier zum Download verfügbar:

Manfred Krusch und Talke Schellstede verabschiedet

Manfred Krusch nach 34 Jahren Jade-Gymnasium

In den wohlverdienten Ruhestand wurden zum Ende des ersten Schulhalbjahres die Lehrkräfte Manfred Krusch (Englisch u. Geschichte) und Talke Schellstede (Chemie u. Sport) verabschiedet.

Im Rahmen einer Feierstunde in der Schulaula würdigten der Schulleiter Christian Scheele, der Vorsitzende des Schulvereins Bert Diekmann, der Betriebsrat des Jade-Gymnasiums und die jeweiligen Fachschaften den herausragenden Einsatz der beiden für das Jade-Gymnasium und insbesondere für viele Generationen von Schülerinnen und Schülern.

Besonders hervorzuheben ist sicherlich Frau Schellstedes Beitrag zur Einführung des Faches Chemie in der Oberstufe, die sie seinerzeit mit dem ehemaligen Chemielehrer Herrn Ebeling am Jade-Gymnasium initiierte und umsetzte.

Herr Krusch war federführend bei der Einrichtung und Organisation des langjährigen - und lediglich durch die Coronalage unterbrochenen - Austausches mit der Dixie Grammar School in Großbritannien.

Zahlreiche ehemalige Kolleginnen und Kollegen erwiesen den beiden Ruheständlern bei der Verabschiedungsfeier die Ehre.

Für ihren Ruhestand wünscht das Jade-Gymnasium Frau Schellstede und Herrn Krusch alles Gute.

 

Seite 3 von 56

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.